Bild
Stephen King - Buchtitel Zimmer 1408
Regie: Mikael Håfström
USA 2007
Mit: John Cusack, Samuel L. Jackson

Ein Autor von Sachbüchern über Spukhäuser verbringt gegen jede Warnung eine Nacht im Zimmer 1408 des New Yorker Dolphin Hotels. Eine Nacht, die dem Zyniker das Fürchten lehrt. Nach der Kurzgeschichte von Stephen King ist unter der Regie von Mikael Håfström („Evil“, „Entgleist“) ein äußerst spannender und intelligenter Gruselstreifen entstanden.

Mike Enslin (John Cusack) hat zwei erfolgreiche Bücher über Hotels, in denen es angeblich spukt, veröffentlicht. Nach dem Tod seiner Tochter stürzt er sich noch kompromissloser in die Arbeit. Derzeit fasziniert ihn ein besonders mysteriöser Fall: Im Zimmer 1408 des New Yorker Dolphin Hotel sind unter seltsamen Umständen bereits 56 Gäste gestorben. Um der Wahrheit auf den Grund zu gehen, schlägt Mike alle Warnungen des Hotelmanagers (Samuel L. Jackson) in den Wind und übernachtet in Nr. 1408 - ein kafkaesker Alptraum beginnt....

Eine Kurzgeschichte aus der Kurzgeschichtensammlung „Im Kabinett des Todes“

 

zurück