Bild
Stephen King - BuchtitelEs
Regie: Tommy Lee Wallace
USA 1990
Kamera: Richard Leiterman, Musik: Richard Bellis, Produzent: Matthew O'Connor.
Mit: Harry Anderson, Dennis Christopher, Tim Curry, Olivia Hussey, Richard Masur, Annette O'Toole, Tim Reid, John Ritter, Richard Thomas.
Der Roman:
In diesem atmosphärisch ungeheuer dichten Roman von 1986 schildert Stephen King den uralten mythischen Kampf zwischen Gut und Böse. Die Gemeinschaft der Freunde kann "Es" töten, weil ihre Freundschaft und Liebe zueinander stärker ist als die Gewalt des Bösen. Als Kinder bekämpfen Bill und seine Freunde das Monster, das sie "Es" nennen, und siegen. Doch 27 Jahre später hält das Böse erneut Einzug in Derry, Maine. Wieder sterben Kinder auf unerklärliche Weise. Die Freunde von einst, die sich im Laufe der Jahre aus den Augen verloren haben, werden von dem einzigen, der in ihrer Heimatstadt geblieben ist, zusammengerufen: "Es ist wieder aktiv". Ein jeder von ihnen ist gezwungen sich seinen ganz persönlichen Alpträumen zu stellen, bevor sich die Gruppe auf ihre einstige Stärke beruft...

Der Film:
Die zweiteilige TV-Verfilmung des Stephen King-Bestsellers überzeugt durch professionelle Produktionswerte: gute Kameraarbeit, solide Regie und ein gut konstruiertes Drehbuch. Doch setzt das Buch Maßstäbe, an die der Film nur selten heranreicht.

Lexikon des internationalen Films:
Beachtliche (Fernseh-) Verfilmung eines Horror-Romans von Stephen King, die geschickt eine bedrohliche Atmosphäre aufbaut und auf unnötige blutige Effekte verzichtet. Für Freunde des Genres spannende Unterhaltung.

 

zurück