Bild
Stephen King - BuchtitelGlas
The Dark Tower IV
Roman von 1997
Fünf Jahre hat er seine Fans auf die Folter gespannt. Nach "Schwarz", "Drei" und "tot" legt Stephen King mit "Glas" nun den vierten Teil seines Zyklus vor, der nahtlos an "tot" anschließt. Gleich zu Anfang begegnen wir wieder dem mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Revolvermann Roland, der Hauptfigur der gesamten Reihe, und seinen weltenbummelnden Weggefährten an Bord eines aus der Kontrolle geratenen Zuges. Erst in allerletzter Minute können sich die Gefährten, das Ka-tet, aus dem Zug retten. Doch der Ort, an dem sie ankommen, ist ausgestorben - die Menschheit wurde von einer Seuche ausgelöscht. Dennoch treffen die Gefährten in einem märchenhaft anmutenden Schloß auf ein menschliches Wesen: den ihnen feindlich gesonnenen Marten alias Merlin. Der fordert sie auf, die Suche nach dem Dunklen Turm aufzugeben und sich von Roland abzuwenden, da dieser alle Personen, die er liebt, tötet.

Ungewöhnlich ist der umfang/episodenreiche Rückblick in die Vergangenheit. Sicher werden einige Leser der Meinung sein, daß der neueste Band zu lang ist (fast 800 Seiten) doch nur wenige werden bestreiten, daß sich das Umblättern lohnt.

 

zurück