Bild
Stephen King - BuchtitelShining
Regie: Stanley Kubrick
Großbritannien 1979
Kamera: John Alcott, Musik: Béla Bartók,
Produzent: Stanley Kubrick.
Mit: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd, Barry Nelson, Scatman Crothers.
In dem eingeschneiten, verlassenen 'Overlook'-Hotel übernimmt der erfolglose Schriftsteller Jack Torrance über die Wintermonate einen Hausmeisterjob. Mit Frau und Kind checkt er ins leerstehende Luxushotel ein, um in der Abgeschiedenheit tief verschneiter Berge einen neuen Roman zu schreiben. Doch besitzt das Hotel eine gewalterfüllte Vergangenheit, die sich immer noch auf das Gebäude auswirkt. Und schon bald wird Torrance von schlimmen Visionen heimgesucht. Dem Wahnsinn nahe ist selbst seine Familie nicht mehr vor ihm sicher...

Der Film:
Mit diesem inzwischen zum Genreklassiker gewordenen Psychothriller gelang Regie-Legende Stanley Kubrick eine der bislang besten Verfilmungen eines Stoffes von Stephen King. Der Film ist eine virtuos inszenierte Studie über die Wechselwirkung von Wirklichkeit und Schein, Realität und Illusion. Getragen wird die Story allerdings zum Großteil von Jack Nicholson, der sich in der Rolle als Psychopath sichtlich wohlfühlt. 1997 inszenierte Regisseur Mick Garris mit dem Dreiteiler "Stephen King's The Shining" ein Remake des Kubrick-Klassikers, in dem Steven Weber ("Trügerische Liebe", "Leaving Las Vegas") in die Rolle von Nicholson schlüpfte.


 

zurück