Bild
Stephen King - BuchtitelStand By Me
Das Geheimnis eines Sommers

Regie: Rob Reiner
USA 1986
Produzent: Bruce A. Evans, Ruth, Musik: Jack Nitzsche.
Mit: Will Wheaton, River Phoenix, Corey Feldman, Jerry O'Connell, Richard Dreyfuss, Kiefer Sutherland.
Stand By Me basiert auf Stephen Kings Kurzgeschichte "Die Leiche" aus dem Band Frühling, Sommer, Herbst und Tod.

Castle Rock im Jahr 1959, ein kleines langweiliges Nest in den USA. Schon seit Tagen verfolgen Gordie, Chris, Teddy und Vern von ihrem Baumhaus aus die Radio-Meldungen über einen Jungen, der vom Blaubeerpflücken nicht zurückkehrte. Es heisst, dass der Junge von einem Zug überfahren wurde und dass die entsetzlich zugerichtete Leiche jetzt irgendwo neben den Gleisen liege. Die Jungen zögern nicht lange und begeben sich auf eine zweitägige Reise. Auf ihrem Weg entlang der Eisenbahnschienen sind sie zum ersten Mal auf sich allein gestellt und überstehen gemeinsam eine Reihe von kleinen und großen Abenteuern. Als sie jedoch am Ziel sind und die Leiche entdecken, ist die anfängliche Begeisterung verflogen.

Der Film:
Rob Reiner, der die Jungen zu fabelhaft unbeschwertem Spiel animiert hat, inszeniert die Geschichte als ruhige, sich langsam entwickelnde Odyssee. Statt des schweißtreibenden Abenteuerfilms sucht er die besinnlichen Zwischentöne. Wil Wheaton dürfte vor allem den Star-Trek-Fans als Fähnrich Crusher aus "Das nächste Jahrhundert" bekannt sein. Zu Recht hat dieser Film das Prädikat "besonders wertvoll" erhalten.

 

zurück